Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen

PROMOS


Stipendium für Auslandsaufenthalte außerhalb Europas

 

Bewerbungsfrist

  • bis 15. Mai für Aufenthalte ab Juli
  • bis 15. November für Aufenthalte ab Januar des Folgejahres

 

Im Rahmen von PROMOS können folgende Aktivitäten gefördert werden:

  • Semesteraufenthalte im Ausland außerhalb der EU
  • Praktika außerhalb der EU
  • Studienreisen
  • Studienabschlussarbeiten

Je nach Förderlinie können Reisekosten, Aufenthaltskosten sowie Kursgebühren bezuschusst werden; es gelten die Vergabekriterien des DAAD.

Hinweise zu den Fördersätzen finden Sie hier: Fördersätze 2020 (pdf)

 

Auswahlverfahren

Über die Stipendienvergabe wird aufgrund der eingereichten Bewerbungsunterlagen entschieden. Die Auswahl zur Vergabe der PROMOS-Stipendien wird in einer durch das International Office begleiteten fachlichen Auswahlkommission erfolgen. Die Stipendienvergabe richtet sich nach den Förderrichtlinien des DAAD.

Maßgeblich als Auswahlkriterien gelten:

  • die fachliche Qualifikation und persönliche Eignung
  • die Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthalts in Bezug zum bisherigen Studium
  • das soziale, kulturelle und politische Engagement
  • ausreichende Sprachkenntnisse, die zur Durchführung des Aufenthaltes notwendig sind

Bewerbungsunterlagen

  • PROMOS-Bewerbungsformular mit Passfoto
  • Lebenslauf
    Motivationsschreiben/Beschreibung des Auslandsvorhabens:
    Erläutern Sie:
    die Inhalte und Ziele Ihres Studien-/Praktikumsaufenthaltes,
    die Relevanz und Notwendigkeit des spezifischen Auslandsaufenthaltes.
  • Nachweis der bisherigen Studienleistungen:
    Ausdruck des Prüfungsamtes über die erbrachten Leistungen
  • Kenntnisse der Landessprache / Arbeitssprache im Zielland. Die Prüfung für das Sprachzeugnis kann im Sprachenzentrum der Universität des Saarlandes abgelegt werden (ggf. DAAD-Sprachzeugnis
  • Zusätzliche Unterlagen:
    Förderung von Studienaufenthalte:
    Kontaktnachweis / Betreuungszusage der Gasthochschule im Ausland mit Angaben über die  Dauer des Aufenthalts.
    Förderung von Praktika:
    Kontaktnachweis über Praktikumseinrichtung / Praktikumsvertrag mit Angaben über den Ort, die Art der Tätigkeit (Arbeitsumfang) und die Dauer des Praktikums.

 

Wichtig: Der Abschluss eines geeigneten Versicherungsschutzes für den Auslandsaufenthalt liegt in der Verantwortung des Stipendiaten. Der DAAD bietet Studierenden die Möglichkeit einer Auslandsversicherung (kombinierte Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung) an. Tarifinformationen sowie Anmeldebögen finden Sie hier

 

Kontakt und Beratung

Sabine Rauber
Koordination PROMOS

Hochschule der Bildenden Künste Saar
International Office
Keplerstr. 3-5
66117 Saarbrücken
Tel: 0681 92652 115

E-Mail: s.rauber@hbksaar.de

Sie können Ihre Bewerbung ebenfalls per E-Mail einreichen.

Die Bewertung der Bewerbungen erfolgt auf Basis der eingereichten Unterlagen. Es finden keine zusätzlichen Auswahlgespräche statt.

 

Nach der Bewilligung

Im Bewilligungsfall müssen folgende Dokumente eingereicht werden:

  • Annahmeerklärung, nach Erhalt des Bewilligungsschreibens
  • Bestätigung des Praktikumsgebers, „Certificate“ über tatsächlichen Aufenthalt, unmittelbar nach Rückkehr
  • Zwei Erfahrungsberichte, unmittelbar nach Rückkehr; DAAD-Erfahrungsbericht sowie ein selbstgeschriebener Bericht.